Apotheke:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 - 18:00 Uhr

Samstag

08:00 - 12:00 Uhr

 

Tel: 01/7746770

(keine Postauskunft)

kontakt@rd-apotheke.at

 

Postpartner:

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 – 18:00

Samstag geschlossen

 

Postkundenservice Tel.: 0810-010-100

Was Sie über Ihren Apotheker schon immer wissen wollten...

 

 

R: Hr. Dr. Pinter, wie kamen Sie zur Pharmazie?

EP: Der Apothekerberuf wurde mir schon in die Wiege gelegt. Bereits mein Großvater war Apotheker, ebenso meine Eltern.

Mein Vater leitete die Eggochemia, einen Betrieb für pharmazeutische und chemische   Präparate,  die  im 19. Wiener Gemeindebezirk beheimatet war. Meine  drei  Geschwister haben ebenfalls    alle   Pharmazie studiert, zwei von Ihnen sind noch immer als Apotheker tätig. Nach Beendigung meines Studiums habe ich zunächst an der Karl-Franzens-Universität in Graz als Assistent gearbeitet, wo ich auch meine Frau kennenlernte. Gemeinsam übernahmen wir die Dreifaltigkeitsapotheke in Graz.

 

R: Was machen Ihre Kinder?

EP: Mein Sohn ist diplomierter Biologe und passionierter Jazzgitarrist - seit bald zwei Jahren weilt er in den USA, da er ein Stipendium an der renommierten Musik-Universität von Berklee bekommen hat.

 

Meine Tochter führt die Familientradition fort, sie ist „Apothekerin aus Leidenschaft“ und ich bin sehr  froh, sie bei mir in der Apotheke zu haben! Ursprünglich war geplant, dass sie die elterliche Apotheke in Graz übernimmt. Da sie aber ihre Liebe in Wien gefunden hat und mit ihrem Mann - ebenfalls ein Apotheker - in der Hauptstadt ihren Lebensmittelpunkt hat, entschlossen wir uns, die Grazer Apotheke zu verkaufen und unsere (beruflichen) Zelte in Wien aufzuschlagen. 

 

R: Welche Hobbies haben Sie?            

EP: Ich bin leidenschaftlicher Bergsteiger und habe schon mehrere Hochtouren in den Alpen, auf den Kilimandscharo und im Himalaya hinter mir. Seit meinem 14. Lebensjahr betätige ich mich als Hobby-Imker, meine einzige „unanstrengende“ Freizeitbeschäftigung ist die Musik, vor allem die Oper. Durch meinen Sohn wurde mir allerdings auch das Jazz-Genre nähergebracht, da bin ich in Eßling ja goldrichtig!

 

R: Was ist das BESONDERE an der Raphael Donner Apotheke?

EP: Wir nehmen uns Zeit für unsere Kunden! Meine Mitarbeiter verstehen sich als ein Team, es ist für mich wichtig, dass sie motiviert sind und Freude an ihrer Arbeit haben, da wir nur so unsere Kunden zufriedenstellen können.

 

Unsere Kunden werden ausschließlich von hochqualifizierten Apothekerinnen und Apothekern betreut, denn: eine gute Beratung ist das wichtigste in unserer Branche!

 

R: Was bringt die Zukunft?

EP: Wir haben soeben den Anfang mit unserer neuen Kundenzeitung gemacht, die uns - zusammen mit der in Kürze startenden Homepage - mit unseren Kunden noch mehr verbinden soll!

 

Die Österreichische Apothekerkammer ist seit längerem bestrebt, die Einnahme von Arzneimitteln noch sicherer zu machen, daher wurde der sogenannte Arzneimittel-Sicherheitsgurt entwickelt. Es handelt sich dabei um ein Programm, dass die Gesamtmedikation eines Patienten betrachtet             und den Apotheker darauf hinweist, wenn es zu unnötigen Mehrfachverschreibungen ein- und desselben Präparates oder zu gefährlichen Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Medikamenten kommt. Wir hoffen so, die Medikamenteneinnahme für unsere Patienten noch sicherer und effizienter machen zu können!

 

Neben der klassischen Arzneimitteltherapie bieten wir unseren Kunden seit kurzem auch eine qualitativ hochwertige Aromatherapie an, die gemeinsam mit unseren „altbewährten“ Schüßler Salzen und der Homöopathie auf sehr positive Resonanz stößt.

 

 

R: Danke für das Gespräch!

 

R=Redaktion

EP=Dr. Erfried Pinter

Raphael Donner Apotheke auf Facebook

 

 

ApoApp

 

 

Nachtapotheken

 

 

Notrufe und Hotlines

Ärztefunkdienst 141

Rettung 144

Apothekennotruf 1455